A.S.K. Akademie für Sozial- & Synergiekompetenz

  •    06421 / 988 52 70     
  •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
1x1px
1x1px

Einzeln buchbare Kompaktseminare zur
Pädagogik & Traumapädagogik

Traumapädagogik kompakt (Drei Tage)

Dieses Seminar verschafft einen orientierenden Überblick über das gesamte Spektrum der Traumapädagogik. Es macht Verhaltensauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen als Kompensation traumatischer Erfahrungen deutlich und verhilft zu einem wertschätzenden Verständnis traumatischer Prozesse und posttraumatischer Verhaltensauffälligkeiten. Das Seminar gibt Anregungen zur Stabilisierung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen und zur Unterstützung ihrer Selbstheilungskräfte. Übungen zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung der Erziehenden runden das Seminar ab.


Seminarzeiten: Fr: 18.00-21.30 Uhr, Sa: 09.30-18.30 Uhr, So: 09.30 -14.00 Uhr

Seminartermine: Auf Anfrage im Sekretariat

Ihre Investition: Dreitagesseminar: 345,- €

Ort: A.S.K.-Seminarhaus, Kalkwiesenweg 9, 35083 Wetter

DozentInnen: Regina Sichart-Hartmann, Dipl.-Psych., Jürg Hartmann, Dipl.-Psych., Elke Kürth-Landwehr

 

Empowerment-Methoden der Selbststabilisierung für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche (Dreitägiges Kompaktseminar)

Traumatisierte Kinder- und Jugendliche senden mit ihren Verhaltensauffälligkeiten einen Notschrei nach einer Stabilisierung aus, die ihnen bei der Gewinnung von Abstand, Deeskalation und innerem Frieden hilft. Das Seminar vermittelt den teilnehmenden Erziehenden einfache und wirksame, an Jugendgruppen und einzelne Jugendliche zu vermittelnde Empowerment-Techniken der Selbststabilisierung. Diese zielen auf die Verhinderung von aktueller Überflutung durch eskalierten traumatischen Stress und anschließender Dekompensation.
Die zugrundeliegende Empowerment-Methode ist die der hochaktiven Entspannung (Hartmann). Diese ist deswegen so wirkungsvoll, weil der hochaktive Entspannungsprozess dem hochaktiven Zustand dekompensierter Jugendlicher unmittelbar gerecht wird. Die Methode arbeitet mit dem Prinzip des Tuns des Nicht-Tuns (Laotse), dem Training gezielter Ja-Kompetenz und der Steigerung der persönlichen seelischen Schmerztoleranz. Die Jugendlichen steigern ihr persönlich stabilisiertes Stehvermögen, indem sie es zunächst in Hierarchien gestaffelter Standardbelastungen üben und anschließend in Hierarchien persönlicher Trigger festigen.


Seminarzeiten: Fr: 18.00-21.30 Uhr, Sa: 09.30-18.30 Uhr, So: 09.30 -14.00 Uhr

Seminartermine auf Anfrage

Ihre Investition: 345,- €

Ort: A.S.K.-Seminarhaus, Kalkwiesenweg 9, 35083 Wetter oder A.S.K. Akademie, Frankfurter Str. 37, 35037 Marburg

Referent: Jürg Hartmann, Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut
 
)¹ Wenn nicht anders ausgewiesen sind die Kurs-/Seminargebühren von der Umsatzsteuer befreit.
1x1px